20 Juli 2019, 15:29:04

Autor Thema: Multicast, aber wie richtig?  (Gelesen 445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Amerigus

  • Cisco User
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Multicast, aber wie richtig?
« am: 07 Mai 2019, 15:06:44 »
Hallo Zusammen,

ich habe eine Anlage geerbt, die mir etwas Probleme bereitet.
Es gibt einen SAT->IP-Anlage, die bestimmte Menge an Programmen ins Netz speist.
Der Cisco-Switch SG350X ist aktuell so konfiguriert, das er die Anlage wie auch die TV-Geräte in ein VLAN zusammengefasst sind. Ohne Multicast.
Soweit funktioniert die Geschichte, der Rest des Netzwerkes bekommt von all dem nichts mit.

Das Problem ist, die TV-Geräte haben nur 100Mbit/s Schnittstelle.
Sobald ich versuche mehrere HD-Sender an der SAT->IP-Anlage einzuschalten, fangt es an zu Ruckeln.
Aktuell kann ich 16-18 SD-Sender einschalten, bei mehr kommt es zu Aussetzern...
In der SAT->IP-Anlage hat jeder Sender eine eigene Adresse und wahlweise einen eigenen Port (ARD 239.0.1.1:29000, ZDF 239.0.1.2:29000, usw.)

Ist es möglich Multicastgruppen so zu konfigurieren, dass jeder Sender seine eigene Gruppe hat in der auch alle TV-Ports sind? Somit würden die TV-Ports in mehreren Gruppen sein.
Würde der Router erkennen, wenn jemand zB. von ZDF auf ARD umschaltet und dann die Mutlicastgruppe ZDF verlassen und die Gruppe von ARD joinen?

für eine kleine Hilfe wär ich recht dankbar  :-)
Schöne Grüße Ame



Servidge

  • Cisco Adminvertretung
  • ****
  • Beiträge: 207
  • Karma: 10
    • Profil anzeigen
Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #1 am: 10 Mai 2019, 22:13:54 »
Naja, es reicht vermutlich die Bandbreite am Switchport zur SAT->IP-Anlage nicht.
Die SAT->IP-Anlage muß ja zumindest alle Sender bis zum Switch liefern.
An dem entscheidet sich dann was an die Empfänger weitergeliefert wird.
Wenn die SAT->IP-Anlage nicht noch mehr Intiligenz hat dann dürfte sich das nicht weiter beheben lassen.
Sollte die nur die Sender, Multicast Streams liefern die angefordert werden dann könnte das Bandbreiten Problem verringert werden. Zumindest so lange wie nicht zu viele Sender gesehen werden.

Matze2310

  • Cisco Veteran
  • **
  • Beiträge: 1.367
  • Karma: 89
  • #49878
    • Profil anzeigen
Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #2 am: 11 Mai 2019, 16:26:18 »
Wie Servidge schon sagt, wird das Problem bei der Bandbreite des Sat->IP-Anlage liegen.
Ein normaler TV-Stream benötigt ca. 4-7MBit an Bandbreite je nach Qualität.
Aber warum muss oder will man 18 TV Sender gleichzeitig Streamen?
Was betreibst du damit, ein Hotel?

Wenn du wirklich soviel Sender gleichzeitig benötigst, dann musst du mehr Sat->IP-Anlagen installieren
und jede Anlage macht nur eine gewisse Anzahl an Sendern.
Ist in Krankenhäuser, welche „TV over IP“ machen, übrigens normal das sie mehrere TV-Server haben.
« Letzte Änderung: 11 Mai 2019, 16:29:38 von Matze2310 »
CCNA, CCNP, CCIE R&S #49878
CCNA-Wireless, CCNP Wireless
HP ATP FlexNetwork Solution V1/V2, HP ASE FlexNetwork Integrator V1

Amerigus

  • Cisco User
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #3 am: 15 Mai 2019, 01:56:05 »
Hallo Servidge und Matze2310,

danke für die Antworten.

@Servidge
Das Problem ist nicht die Bandbreite von der SAT>IP zum Netzwerk, die ist mit 1GB/s soweit ausreichend.
Es sind auch 2 Module, die im Prinzip alle Sender von Astra 19, über eigene Gigabit Ports ins Neztwerk speisen könnten, zumindest das, was die Bandbreite hergibt.
Das Problem ist die Anbindung der TV-Geräte mit 100Mbit.

@Matze2310, was kleineres aber im Prinzipt ähnlich.
Es werden die einzelnen Sender als Multicast-Pakete ins netzwerk über eine eigene IP-Adresse bzw. Port gesendet.
Der Fernseher hat ein m3u in der die Adressen für die Sender stehen.

Ohne Multicast am Switch, werden alle Streams an alle Ports verteilt.

Deshalb die Überlegung, für jeden Sender eine eigene Multicast-Gruppe in die die TV-Geräte erst dann joinen, sobald man den Sender ausgewählt hat.
Beim umschalten wird die alte Gruppe verlassen und wieder die neue gejoint.
Die Annahme basiert auf den Satz im Router:
"Ports, asking to join a specific Multicast group, issue an IGMP/MLD report that specifies which group(s) the host wants to join. This results in the creation of a forwarding entry in the Multicast Forwarding Data Base."

Oder verstehe ich was falsch?  :-)

Schöne Grüße Ame


Tyron

  • Cisco Adminvertretung
  • ****
  • Beiträge: 213
  • Karma: 15
    • Profil anzeigen
Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #4 am: 15 Mai 2019, 08:52:17 »
Hallo,

nein das verstehst du richtig.

Das mit den Multicasts ist auf den Cisco Switchen eigentlich ganz einfach, weil der Switch fast alles alleine macht. Solange du dich in den Standard Multicast IPs bewegst.
Um Sicherzugehen das IGMP aktiviert ist einfach im Config-Modus "ip igmp snooping" aktivieren.
Und mit "Show ip igmp snooping" schauen ob es läuft.
Und dann kann man mit "sh ip igmp membership" sehen in welchen Gruppen sich der Switch angemeldet hat.

Ich habe früher selbst Umgebungen mit Multicast Streams betreut und musste an den Switchen nie wirklich viel anpassen.
Wenn es nicht lief lag es an den Servern oder an den Fernsehern die sich nicht richtig im Multicast angemeldet haben.
Du kannst auf den Switchen mit "debug ip igmp snooping" auch sehen ob die Fernseher überhaupt eine join message schicken.

--
Gruß

Tyron
« Letzte Änderung: 15 Mai 2019, 08:54:41 von Tyron »

Matze2310

  • Cisco Veteran
  • **
  • Beiträge: 1.367
  • Karma: 89
  • #49878
    • Profil anzeigen
Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #5 am: 15 Mai 2019, 10:44:49 »
@Amerigus
Danke für die Erklärung aber mir ist klar wie Multicast und Multicast Streaming funktioniert.

Ja es ist richtig für jeden Sender eine eigene Multicast Adresse zu verwenden.
Nur musst du bei der Verteilung der Multicast Adressen aufpassen welche du verwendest,
da sich die Multicast Macs bei bestimmten Multicast IP's wiederholt.
Dies kann dazu führen, dass ein Client dann zwei Streams erhält, bei IGMPv2.

siehe dazu:
https://networklessons.com/multicast/multicast-ip-address-to-mac-address-mapping

Warum sollte deiner Meinug nach die Bandbreite der Endgeräte mit 100Mbit ein Problem sein?
Ein Fernseher/IP-Decoder z.B. kann ja nur einen Stream gleichzeitig annehmen und darstellen.
Ein Decoder eventuell 2, für einmal Aufnahme und gleichtzeitig schauen.
ein HD Stream braucht wie gesagt max. 7MBit, was bei Aufnahme und Anzeige auf dem Fernseher 14MBit macht.
Ein UD-Stream braucht max. 25MBit, selbst da wäre man mit Aufnahme und Anzeige auf dem Fernseher bei maximal 50MBit.
Da reichen die 100MBit locker aus. Davon mal abgesehen würde ich mal behaupten dass ein IP-Decoder da eher die Grätsche macht bei Aufnahme und Anzeige eines UHD-Streams.
Netzwerkseitig ist das kein Problem, solange dein Netzwerk richtig gebaut ist, also mit IGMP Snooping usw.

Meiner Meinung nach müsste da auch ein vernünftiger Switch rein und kein Small Business Switch.

Gruß
Matze
CCNA, CCNP, CCIE R&S #49878
CCNA-Wireless, CCNP Wireless
HP ATP FlexNetwork Solution V1/V2, HP ASE FlexNetwork Integrator V1

Amerigus

  • Cisco User
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #6 am: 16 Mai 2019, 11:20:40 »
Danke nochmal,

@Matze sorry, wollte nich belehrend sein, dein Avatar und Signatur ist ja eindeutig.
Ich wollte nur die aktuelle Konfiguration niederschreiben  :-)

100Mbit sollte nicht, es ist aktuell ein Problem.
Da Multicast nicht konfiguriert ist, bekommen alle Geräte im VLAN das, was der Sender ins Nezt speist.

Also werde ich mich herantrauen, mich reinlesen und hoffentlich dann den Switch richtig konfigurieren.
Mir war nur wichtig zu wissen, dass meine Vorstellung von der Sache nicht komplett falsch ist.
Das habt ihr ja bestätigt, danke  :-)

Schöne grüße Ame

Matze2310

  • Cisco Veteran
  • **
  • Beiträge: 1.367
  • Karma: 89
  • #49878
    • Profil anzeigen
Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #7 am: 16 Mai 2019, 11:28:33 »
Ja wenn Multicast nicht oder nicht richtig Konfiguriert ist, dann ist dass das Problem
warum das Bild ruckelt usw. aber nicht die 100Mbit am Client.

Du musst halt schauen dass du erstmal dein Multicast richitg konfigurierst.
Solltest du dann noch Probleme damit haben, dann kannst du ja nochmal schreiben.

Übrigens, der SG350X hat eine CLI die ähnlich der eines IOS Switch ist.
Das hilft dir eventuell bei den show Commands die Servidge zur Überprüfung geposted hat.
Denn über die GUI wirst du da wohl nicht so viel sehen können.
CCNA, CCNP, CCIE R&S #49878
CCNA-Wireless, CCNP Wireless
HP ATP FlexNetwork Solution V1/V2, HP ASE FlexNetwork Integrator V1

Deutschsprachiges Cisco Forum

Re: Multicast, aber wie richtig?
« Antwort #7 am: 16 Mai 2019, 11:28:33 »

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal